Antibakterielle Türklinke

Patent erteilt.

Zum Patent angemeldet wurde eine Türklinke mit antibakterieller Wirkung, die die Übertragung von Krankheitskeimen von Person zu Person verringert.

Insbesondere in Kliniken geschieht jede zweite Übertragung von Krankheitskeimen über Türklinken und Griffe als Zwischenträger. Eine Desinfektion hat nur eine sehr kurzzeitige Wirkung, da derartige Mittel beim Handkontakt sofort wieder abgewischt werden.

Mit der neuentwickelten, zum Patent angemeldeten, Türklinke erfolgt ein andauernder Nachschub eines antibakteriell wirkenden Mittels durch Poren oder kleine Bohrungen der Klinkenoberfläche. Durch den Hautkontakt der Hand wird die Hand selbst und die Klinke jedesmal mit dem antibakteriellen Mittel benetzt.

Funktionsprinzip: Eine doppelwandige Hülse bildet einen Hohlraum, in dem sich ein saugfähiges Material mit dem Wirkstoff befindet. Diese Hülse ist über eine Türklinke aufgesteckt. Durch Poren oder Bohrungen auf der Außenseite gelangt bei Handkontakt etwas von dem Wirkstoff auf die Haut, und auch die Außenseite der Hülse selbst.

In einer zweiten Ausführung ist die Türklinke selbst hohl und im Inneren mit saugfähigem Material gefüllt, das mit Wirkstoff getränkt ist. Die Wirkung kann über Wochen andauern, bis dann die Hülse ausgetauscht oder nachgefüllt wird.

Kategorien:

Unser Angebot

Wir suchen Herstellerfirmen, die über Vertriebsmöglichkeiten verfügen, sowie Vertriebsfirmen, die die Herstellung der Produkte übernehmen. Bruno Gruber liefert die Ideen, Erfindungen, Patente dafür. Alle Abbildungen auf dieser Webseite zeigen handgefertigte Prototypen, keine fertigen Produkte.

Patentkauf

Wir verkaufen Ihnen gegen einen Festpreis alle Rechte an dem Patent. Sie übernehmen Herstellung und Vertrieb des Produkts. Als Hersteller können Sie sich selbst einen Vertrieb suchen und als Vertriebsfirma sind Sie frei auf der Suche nach einem Hersteller.

Patentlizenz

Hier gibt es verschiedene Modelle der Vertragsgestaltung. Sie erwerben das Recht zur Herstellung und zum Vertrieb und bezahlen dafür Lizenzgebühren. Diese können pro Jahr anfallen oder von der Stückzahl abhängen.

Kontakt zum Erfinder

Bruno GruberTelefon:08142 / 14316
Technisches EntwicklungsbüroFax:08142 / 14344
Ordenslandstr. 39E-Mail: Bruno Gruber (benötigt Javascript)
82140 Olching